Untertischgerät

Untertischgeräte

Boiler und Durchlauferhitzer

Eine Warmwasserentnahme aus dem Wasserhahn ist heutzutage eine Selbstverständlichkeit. Perfekt temperiertes Wasser wird tagtäglich an der Spüle, am Waschbecken oder in der Dusche entnommen. Zwei grundsätzliche Alternativen stehen für die permanente Warmwasseraufbereitung zur Verfügung. Ob Sie sich für einen Boiler oder einen Durchlauferhitzer entscheiden, beide Warmwassergerätvarianten bieten sehr viel Annehmlichkeiten. Oftmals lohnt sich eine zentrale Warmwasserversorgung wirtschaftlich nicht.

Speichergeräte oder Durchlauferhitzer

Kochendwassergeräte werden als Speichergeräte oder als Geräte zur unmittelbaren Erwärmung bei der Wasserentnahme angeboten. Das Speichervolumen kann unterschiedlich ausgewählt werden. Sehr beliebt sind aufgrund ihrer Kompaktheit Untertischgeräte für das Waschbecken oder die Spüle mit einem Fassungsvermögen von fünf Litern. Das erwärmte Wasser wird bei diesen Untertischgeräten bis zur Wasserentnahme vorgehalten. Ein Durchlauferhitzer erwärmt das Wasser immer nur unmittelbar vor der Wasserentnahme.

Vorteile und Nachteile von Speichergeräten und Durchlauferhitzern

Ein Durchlauferhitzer muss zunächst die erforderliche Wassermenge erwärmen, was Zeit in Anspruch nimmt, während ein Speichergerät bereits erwärmtes Wasser sofort zur Verfügung stellen kann. Auf der anderen Seite ist ein Durchlauferhitzer in der Lage, kontinuierlich warmes Wasser zu erzeugen. Ein Speichergerät kann hingegen immer nur eine festgelegte Menge Wasser liefern.

Hier ist ein Video von STIEBEL ELTRON mit Tipps für die Installation eines Kleinspeichers:

Für welche Entnahmestellen lohnen sich Warmwassergeräte

Sollte die Entnahmestelle weit vom Zentralsystem entfernt sein, oder sich an einem Ort befinden, an dem es gar kein Zentralversorgungssystem gibt, dann ist die Installation eines Kochendwassergerätes anzuempfehlen. Hiermit stellen Sie an diesen Örtlichkeiten Warmwasser im Waschbecken oder in der Spüle zur Verfügung. Einfach und unkompliziert können Sie an diesen entlegenen Räumlichkeiten ein praktisches Kochendwassergerät über der Spüle oder einen fünf Liter Wasserspeicher über oder unter dem Waschtisch anschließen.

Funktionsweise eines Warmwasserspeichergerätes

Die Speichergeräte agieren drucklos. Sie werden dementsprechend auch mit Niederdruckarmaturen eingesetzt. Hierbei fließt das Wasser vom Eckventil in die Armatur. Wenn der Warmwasserhahn geöffnet wird, dann fließt kaltes Wasser von der Armatur aus in den Speicher. Dieser gibt das warme Wasser über den Armaturauslauf raus. Die Wasserdruckverhältnisse sind gering. Beim Schließen des Wasserhahns ist die Wasserzufuhr zum Speicher unterbrochen. Es liegt keinerlei Wasserdruck auf dem Speichergerät.

Wassertemperatureinstellung

Die gewünschte Wassertemperatur regeln Sie mit Ihrer Armatur, in dem Sie Warm- und Kaltwasser mischen. Kaltwasser fließt immer direkt aus der Armatur. Der Anschluss von Warmwasserspeichern und Durchlauferhitzern erfolgt immer über eine Armatur, die zwei Anschlüsse vorhält. Ein druckloser Speicher kann mittels eines T-Stücks angeschlossen werden. Damit besteht Druck auf der Armatur und dem Speicher. Nur bei geöffnetem Ventil lässt der Druck nach. Bei geschlossenem Ventil besteht während der Aufheizphase Druck auf dem Speicher. Ein Warmwasserspeichergerät mit einem Fassungsvolumen von fünf Litern gibt es als Untertisch- oder Übertischmodell. Die Temperaturbereiche, die gewählt werden liegen zwischen 30 Grad Celsius und 85 Grad Celsius. Diese Geräte verfügen über eine Nennleistung von 2 kW und über eine Nennspannung von 230 V.

Betriebskosten eines Durchlaufgerätes

Ein Durchlauferhitzer ist eine praktische und günstige Variante im Vergleich mit einem Wasserboiler mit 5 Liter Inhalt. Wenn das Gerät ausschließlich beispielsweise zum Händewaschen im Gäste-WC und dergleichen genutzt werden soll, dann bietet sich diese Geräteform als Installation sehr an. Ein Untertischdurchlauferhitzer erwärmt das Wasser nur dann und auch erst dann, wenn es benötigt wird. Auch in Büroküchen werden Kleindurchlauferhitzer gern eingesetzt. Ihr Verbrauch liegt je nach Gerätegröße zwischen 2 kW und 6 kW Strom, sobald auch tatsächlich Wasser aus dem Gerät entnommen wird. Bei Duschen wird diese Technik ebenso eingesetzt und verwendet. Mit mehr Volumen und einer größeren Kraft verbrauchen diese Geräte zwischen 18 kW und 27 kW Energie.

Sofort einsatzbereit: Wandspeicher

Wandspeicher sind komplett steckerfertig. Sie benötigen für den Betrieb lediglich eine Steckdose und können sofort eingesetzt und verwendet werden. Ein fünf Liter Wasserboiler ist sehr kompakt. Die kleine Bauweise macht das Gerät auch sparsam im Verbrauch. Einen Boiler kann man über- oder untertisch montieren.

Der Wasserboiler mit 5 Liter Fassungsvermögen ist klein, kompakt und sparsam. Es gibt Modelle für die Übertisch- und die Untertischmontage. Als 5l-Untertischgerät passt er unter jedes Waschbecken. Auch Wasserboiler mit 10 Liter Fassungsvermögen sind im Angebot. In ihnen wird immer eine bestimmte Menge an warmem Wasser vorgehalten. Beim Zapfen fließt kaltes Wasser nach, das sofort wieder aufgeheizt wird. Dieses sehr beliebte Warmwassergerät kann ohne viel Aufwand überall angeschlossen werden. Mit einem Verbrauch von 2 kW eignet es sich auch für eine Nachrüstung, denn außer einer Steckdose wird keine weitere Installation benötigt.

Hier sind die Bestseller auf Amazon.de:

NUOS PRIMO 100 Hängespeicher mit Wärmepumpe druckfester Wandspeicher
  • Wirkungsweise als Wärmepumpe mit hoher Energie-Einsparung
  • Geringer Leistungsbedarf (250W) im Wärmepumpen-Betrieb
  • Zusätzliches Heizelement (1.200 W)
  • Programm zur schnellen Warmwasserbereitung
  • Anti-Legionellen-Funktion
ab 885,00 Euro
Bei Amazon kaufen
Ariston Thermo 3100339 Andris RS 30/3 ERP – Elektrischer Warmwasserspeicher, Farbe: weiß
  • Kleinspeicherreihe von Ariston für Sanitär und Küche.
  • Wasserspeicher als druckfest (geschlossen) oder drucklos (offen) einsetzbar.
  • Elektrisch mit Anschlussleitung und Stecker.
ab 80,21 Euro
Bei Amazon kaufen
Sinclair Warmwasser-Wärmepumpe S-WP 190l
  • Erzeugt im Alleinvertrieb den Brauchwasserbedarf für Haushalte von 1-3 Personen
  • Kann sowohl innen wie außen aufgestellt werden
  • Anschlussfertige Anlage in modernem Design
  • Edelstahlspeicher mit 190 Liter und Zusatzheizstab 3 kW
  • Abmessung (Durchmesser x H): 568 x 1580 mm
ab 2.224,00 Euro
Bei Amazon kaufen
Boiler Speicher Druckfester Wandspeicher NTS 80 R PL (RE) rund 1,5 kW
  • Anschlussart: druckfest
  • Spannung: 230 V, steckerfertig
  • Inhalt: 80l
  • Temperatur einstellbar von bis: bis 75 °C
ab 149,00 Euro
Bei Amazon kaufen
Uus Wandregale aus Metall, Wandspeicher, Multifunktionsdisplay, Wohnzimmer, schwarz zwj (größe : 55X25X20cm)
  • Starkes Material, nicht anfällig für Kollisionsschäden, dick und stabil tragen
  • Klassisches Schmiedeeisen, mehrschichtiges Finish, wasserdichtes Haus, korrosionsbeständig, langlebig
  • Für eine Vielzahl von Anwendungen, kann als Lagerregal oder als Ornament verwendet werden
  • Sie können überall im realen Heim verwendet werden, nutzen Raum rationell und sind einfach zu installieren
  • Strenger Prozess, einfache und stilvolle Design-Stil, lassen Sie ein komfortables Leben genießen
ab 67,97 Euro
Bei Amazon kaufen

Wandspeicher contra Durchlauferhitzer

Vor dem Kauf sollten Sie die Nutzung des Gerätes beachten und sich dann für das für Ihre Bedürfnisse passende Gerät entscheiden. Im Hinblick auf den Energieverbrauch sind keine gravierenden Unterschiede zwischen beiden Gerätevarianten auszumachen. Je nach Nutzung können allerdings unnötige Energieverluste durch die ungenutzte Bereitstellung des Speichergerätes entstehen. Denn immerhin hält der Speicher einen Wasservorrat mit konstant erwärmter Temperatur bis 100 Grad Celsius bereit. Wenn der Vorrat aufgebraucht ist, dann benötigt das Speichergerät Zeit zum Aufheizen, um wieder warmes Wasser zur Verfügung zu stellen. Durchlauferhitzer haben eine kompakte Größe im Vergleich zu Speichergeräten, die mehr Platz beanspruchen. Kochendes Wasser produzieren die Durchlauferhitzer nicht. Allerdings verbrauchen Sie aufgrund eventuell ungenutzter Bereitstellung auch keine zusätzliche Energie. Wird die Warmwasserversorgung eher wenig in Anspruch genommen, sollten Sie sich für einen Durchlauferhitzer entscheiden.

Fazit

Alle Warmwassergerätvarianten warten mit Vor- und Nachteilen auf. Praktisch an allen Geräten und ihnen gemeinsam ist, dass Sie allesamt schnell und einfach aufzubauen und zu installieren sind. Sollten noch keine Armaturen vorhanden sein, können diese einfach mit hinzuerworben werden. In Büro- und Teeküchen werden im Spülenbereich gern Boiler gewählt, weil sie individuell einfach zu bedienen sind und immer kochend heißes Wasser in einer schnellen Aufheizzeit liefern. In Badezimmern oder Gäste-WCs kommen zumeist Wasserspeichergeräte zum Einsatz, die immer Wasser bevorraten, so dass auf Anforderung auch immer genug warmes Wasser verfügbar ist.

Ein Durchlauferhitzer erwärmt das Wasser nur auf den konkreten Bedarf. Der Vorteil liegt darin, dass keine unnötige Speicherverweildauer gegeben ist, in der unnötig Energie aufgewendet werden muss, um das Wasser betriebsbereit im Speicher zu halten. Der Durchlauferhitzer liefert unbegrenzt erwärmtes Wasser unabhängig von Speicherkapazitätsgrenzen. Ein Wasserspeicher muss immer erst wieder gefüllt und komplett erhitzt werden, wenn er leer ist. Ein Durchlauferhitzer liefert hingegen in der Zeit bereits warmes Wasser. Es kommt auf Ihr individuellen Anforderungen an, welches Gerät Sie wählen sollten. Für weitere Informationen, lesen Sie auch die Durchlauferhitzer Tests.