Warmwasserspeicher oder Durchlauferhitzer – was ist besser geeignet?

Um diese Frage beantworten zu können, müssen vorher einige Details geklärt werden:

• Handelt es sich um ein Ein- oder Mehrfamilienhaus oder um eine Wohnung?
• Neubau oder Altbau?
• Wie viele Personen umfasst der Haushalt bzw. wie viele Personen müssen mit dem Warmwasser versorgt werden?
• Kann das bestehende Heizsystem verwendet werden?
• Wieviel Platz ist für den Warmwasserspeicher vorhanden?

Handelt es sich um ein Ein- oder Mehrfamilienhaus, ist sicher dem großen Warmwasserspeicher und dem geschlossenen System der Vorzug zu geben. Mit diesem System können mehr Personen als auch mehrere Wohnungen mit Warmwasser versorgt werden. Grundsätzlich ist bei einem Einbau von einem Warmwasserspeicher, der mehrere hundert Liter umfasst, abzuklären, welches Heizsystem verwendet wird oder verwendet werden soll. Wenn es sich um einen Neubau handelt, dann ist es einfach die neueste Variante der Warmwassererzeugung zu wählen. Bei schon bestehenden Altbauten, muss sich der Besitzer nach den Gegebenheiten richten und mitunter Kompromisse eingehen. Ist eine Warmwasserabnahmestelle zu weit vom geschlossenen Kreislauf entfernt und müssten viele Stemmarbeiten durchgeführt werden, dann ist sicher einem kleinen, zusätzlichen Warmwasserspeicher der Vorzug zu geben. Denn der entstehende Mehraufwand wiegt die Einsparungen an Energie nicht auf. In so einem Fall ist es wichtig, eine detaillierte Kosten/Nutzenrechnung zu erstellen.

Warmwasserspeicher-Durchlauferhitzer

Ist das bestehende Heizsystem veraltet, dann ist zu empfehlen, das Heizsystem mitsamt der Wasseraufbereitung zu erneuern. Hier stellt sich jedoch auch die Frage des Platzes. Ein großer Warmwasserspeicher benötigt viel Raum, deshalb muss vorher überlegt werden, wo dieser Speicher stehen kann. Auch die Einbringungsmöglichkeit, durch die Tür oder eventuell durch ein Fenster, muss gegeben sein. Die Abmessungen der Einbringungsweite, ohne und mit Dämmung, werden von den Herstellern angegeben.

Bei einer Wohnung stellen sich diese Fragen kaum, denn es wird meist nicht genügend Platz vorhanden sein, um eine große Anlage einbauen zu können. Hier wird häufig auf Durchlauferhitzer gegriffen, falls ein Gasanschluss vorhanden ist. Ein kleiner oder mittlerer Warmwasserspeicher findet jedoch fast überall Platz. Entweder unter der Spüle, dem Waschtisch, oberhalb der Badewanne oder in einer Nische des Badezimmers. Für jedes noch so schwierige Platzproblem gibt es die geeigneten Geräte, mit denen die Warmwasserversorgung gewährleistet wird.

Machen Sie sich selbst ein Bild und lesen Sie unsere Testberichte.